Die
Trüffel

Regionale Eleganz: Ein Blick in meine Wirtshaus Spezialitäten verrät: Ich liebe es, mit ihr zu arbeiten.

Die
Rübe

Ein Produkt, das bei mir – in all seiner Vielfalt – gerade in der kalten Jahreszeit nicht fehlen darf.

Der
Fisch

Köstlich und facettenreich – egal ob Meer oder Fluss, der Fisch ist und bleibt ein Genussfixpunkt.

Der
Bärlauch

Der würzige Frühlingsbote – früher die erste Mahlzeit der Bären nach dem Winterschlaf – weckt auch unseren Heißhunger.

Neuigkeiten vom Stammtisch

Edle
Fische

Mit allen Wassern gewaschen – Unser Fischmenü in Sechs Gängen, mit dem Feinsten aus Meer und Fluss. Zwei Festtage, einer für die Salzwasser und der andere für die Süßwasserfische.

Der Fisch steht im März zwar in den Sternen, aber unsere Termine stehen hier:
Am 15. März um 19:00 machen die Süßwasserfische den Anfang.
Und am 29. März um 19:00 gibt es bei uns den köstlichsten Meereszugang unseres schönen Binnenlandes.

JungWIRT’s
Stammfisch

Eine alte Liebe, die immer frisch ist – das wünschen wir uns doch alle. So eine verbindet uns mit dem Fisch! Deswegen widmen wir jeden Freitagmittag dem Frischestem aus Bach, See & Meer! Vormittags am Markt gefangen, kann man sich beim STAMMFISCH sein Mittagessen direkt an der Fischtheke aussuchen.

JungWIRT‘s
Wirtshausnascherei

Eine Überraschung kommt selten alleine. Bei unserer WIRTSHAUSNASCHEREI – jeden Donnerstag & Sonntag ab 18:00 – kommen sie je nach Wunsch in 4, 6 oder 8 Gängen. Jeder davon eine kleine Geschmackssensation für die mutigen Genießer. Also Karte beiseite und lassen’s sich überraschen!

JungWIRT’s
Kostbarkeiten

Genießen Sie ein Degustationsmenü der Sonderklasse und verbringen Sie am 1. März einen Abend mit Falstaff Winzer des Jahres Philipp Grassl. „Das Überzeugendste, was man über einen Wein sagen kann, ist zu schweigen, während er spricht!“, so Philipp Grassl. Auch für sich sprechen die dazu passenden kulinarische Wirtshaus Spezialitätenn in 6 Gängen.

JungWIRT‘s
Tafelrunde

9 Weine & 3 Gänge aus meiner Wirtshausküche.
Der März steht ganz im Zeichen des gemütlichen Genusses. Neben bodenständigen Leckerein erwarten Sie ein Weinduell der besonderen Art. Wir verkosten und diskutieren gemeinsam, vom Grünen Veltliner bis hin zu den großen Cuvées.

Save the date: 8. und 22. März ab 19.30 Uhr.